Planungsstart fürs Zeltlager 2022

Nicht mal mehr ein halbes Jahr, sondern nur noch fünf Monate, dann geht es endlich wieder los! Dann wird die Reisetasche gepackt, Isomatte und Schlafsack aus dem Keller gekramt und die Taschenlampe mit neuen Batterien befüllt – kurz: Es wird sich bereit gemacht fürs Zeltlager 2022.

Ob fünf Monate jetzt lang oder kurz ist, liegt ein wenig am Standpunkt. Ist das noch viel zu lange hin und würde auch das Leitungsteam bestehend aus knapp 20 Freiwilligen am Liebsten schon morgen aufbrechen, wenn das Wetter stimmt? Auf jeden Fall! Ist aber auch noch einiges vorzubereiten und wird die Zeit gebraucht, um mit einem richtig coolen Programm in zwei Wochen Zeltlagerspaß starten zu können? Definitiv!

Also sagen wir einfach, die Zeit ist genau „richtig lang“: Genug, um sich hier fürs Mitfahren anzumelden, wenn man zwischen 8 und 12 Jahren alt ist und Vorfreude aufzubauen auf die Sommerferien – aber eben auch um Zelte zu bestellen, Absprachen mit dem Bauern zu treffen auf dessen Wiese wir unser Lager aufbauen, Spiele zu entwerfen und zu testen, und noch so vieles mehr.

Aber was passiert denn eigentlich in diesen zwei Wochen Zeltlager vom 25.07. – 08.08?
In ganz kurz: Es wird richtig ins Zeltlager gefahren, mit allem was dazu oder eben nicht dazugehört. Singen mit Gitarre am Lagerfeuer – Ja! Anstatt in gemauerten Wänden im Zelt schlafen – klaro! Den ganzen Tag draußen verbringen, Spiele spielen, basteln, wandern, beim Kochen helfen, Feuerholz suchen, Nachtwanderungen mitmachen und auch mal in den See direkt am Platz springen – Auf jeden Fall! Dafür lassen wir dann aber alle technischen Geräte zu Hause, duschen mal nicht jeden Tag, leben ohne Strom und fließendes Wasser und fallen abends total erschöpft in den Schlafsack – so wie es schon seit 28 Jahren gemacht wird.

Wer jetzt auch Lust auf Zeltlager bekommen hat: Alle Infos rund ums Lager findet ihr genau hier auf der Website – zur Anmeldung könnt ihr direkt diesen Link anklicken.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer:innen!

Mit den besten Grüßen

Euer Zeltlagerteam der KjG Reinbek

Rückblick 2021: Neues Jahr, neue Wiese

Es ist früh morgens auf einer Wiese in Fargau-Pratjau in der Nähe von Kiel.

Langsam wacht das Lager mit 41 Kindern, 22 Leitern und 9 Halbleitern auf, die ersten Frühaufsteher strömen aus den acht großen weißen Zelten, die Langschläfer lassen sich ein wenig mehr Zeit. Es ist wie fast wie jeden Tag ein schöner warmer Morgen mit blauem Himmel – fehlt nur noch richtig Stimmung, wofür kurz nach dem Aufstehen gleich mal durch die Halbleiter gesorgt wird: Müde Gesichter werden beim “Hallowach“ durch Spiele und Bewegung munter. Die Glocke läutet und es wird sich in der großen Runde um die Feuerstelle zum Frühstücken versammelt. Schon jetzt rätseln die Kinder, die schon ein paar Mal mit ins Zeltlager gefahren sind, darüber, was diesen Tag für ein Programm stattfinden könnte:

Ist heute die beliebte Fantasy-Nacht, in der die Kinder am späten Abend auf Nachtwanderung ein Rätsel mithilfe von Charakteren aus fremden Welten lösen müssen oder findet vielleicht die Olympiade statt, bei der die Zelte gegeneinander in kreativen Disziplinen wie „Heringslauf“ oder „Hühnergolf“ antreten? Oder haben sich die Leiter des Zeltlagers, die auch dieses Jahr wieder mehrere Wochenenden und viel freie Zeit mit der Planung verbracht haben, noch neue Spiele ausgedacht, die es so in über 25 Jahren Zeltlager noch nicht gab? Dieses Jahr waren es die Spielenacht, bei der die Sinne der Kinder auf Probe gestellt wurden und auch eine spannende Schatzsuche sowie neue Workshops für jeden Geschmack. Und nicht nur bei den Spielen ist für jeden Geschmack etwas dabei: In der Mittagspause wird immer frisch zusammen gekocht, natürlich über den selbst-gebuddelten Feuergruben, nur um dann mit vollen Bäuchen erst einmal durchzuatmen und im Schatten etwas zu lesen, Karten zu spielen oder zu basteln.

Wenn es dann nicht schon am Vormittag sportlich war, dann folgt am Nachmittag beispielsweise das Chaosspiel, das Laufen mit Reaktionen und, wie der Name schon sagt, Chaos verbindet, oder eine Wanderung zu den Duschen im nahe gelegenen Sportverein.

Was zu Hause die Norm ist, wie die Dusche am Morgen, wird im Zeltlager zum Highlight, denn auf der Wiese in Fargau gibt es weder Strom noch fließendes Wasser – keine Sorge, man gewöhnt sich schnell daran.

Nach einem ereignisreichen Tag wird dann der Abend mit dem Abendbrot eingeläutet und eine gemütliche Abendrunde mit Lagerfeuer, schönen Liedern und manchmal auch Stockbrot wird gestartet. Nach dem letzten Jahr, indem Singen aufgrund von Corona nicht auf der Tagesordnung stehen durfte, sind jetzt wieder alle voll mit dabei! Zeltlagerklassiker in Begleitung von Gitarren, mal auf Englisch, dann auf Deutsch, mal mit Klatschen, mal mit gesummter oder gepfiffener Einlage.

 Dieses Jahr war dies nun wieder erlaubt – ein Hygienekonzept, das häufiges Händewaschen, Desinfektion, Schnelltests und Masken für die Fahrten vorgesehen hat, machte das Zeltlager 2021 möglich, 2 Wochen „Normalität und Spaß“ waren die Folge.

Ein riesiges Dankeschön an alle, die das Zeltlager ermöglicht haben und dabei waren! Wir machen uns schon an die Planung für 2022, wenn hoffentlich wieder alle Kinder und noch ein paar neue Gesichter dabei sind.

Mit den besten Grüßen

Euer Zeltlagerteam der KjG Reinbek

 

T-Shirt Contest 2021

Danke für alle fleißigen Künstler:innen, das waren alles klasse Einsendungen”

Die Abstimmung war knapp, aber Rosas Bild konnte sich durchsetzen, das wird ein super T-Shirt!

Mit den besten Grüßen

Euer Zeltlagerteam der KjG Reinbek

 

Zeltlager für alle über 12 – frei.zeit 2021

 

Wie schön es doch wäre, könnte man auch noch mit ins Zeltlager fahren, wenn man über 12 ist… Bei uns geht das ja wieder ab 14, dann aber als HalbLeiter mit ein bisschen Verantwortung auf den Schultern, bei frei.zeit 2021 von der KjG Hamburg dreht es sich im Oktober dann aber noch mal um die 13-15-Jährigen als richtige Teilnehmer!

Vom 04.10-14.10.2021 geht es mit Jugendleitern aus dem KjG Diözesanverband Hamburg (auch ein paar Reinbeker Leiter sind dabei) 10 Tage an die Lübecker Bucht ins Jugendferienheim Tannenhöhe bei Süsel. Tolle Aktionen sind schon jetzt in der Planung: Ob es mit dem Kanu auf einen der vielen Seen geht, auf einer Wanderung durch die Wälder zum Ostseestrand oder auch einfach im Ferienheim Billard oder Volleyball gespielt wird – langweilig wird es auf jeden Fall nicht!

Und weil die Jugendleiter von frei.zeit genau wissen, dass ihr selbst auch tolle Ideen habt, seid ihr natürlich vor Ort in der Programmplanung und co. involviert.

Mehr Informationen zu der Freizeit und den Flyer zur Anmeldung findet ihr hier.

Mit den besten Grüßen

Euer Zeltlagerteam der KjG Reinbek