Es geht wieder los…

… also packt die Terminkalender aus. Vom 07.08.23-21.08.23 planen wir wieder ein Zeltlager mit allem, was dazugehört.

Action, Spaß, Natur, Freunde, Singen, Lagerfeuer und noch so viel mehr warten auf uns, deswegen meldet euch am besten jetzt schon hier an und sagt auch Freunden und Bekannten Bescheid, die vielleicht auch Lust darauf hätten.

Voraussichtlich geht es im Sommer 2023 wieder nach Fargau-Pratjau, an den Selenter See, an dem wir schon die letzten zwei Jahre verbracht haben. Auch dieses Jahr wollen wir wieder ein Naturzeltlager auf die Beine stellen, dazu gehören dann auch Dinge, die man so vielleicht noch nie vorher gemacht hat. Holz holen oder über offenem Feuer kochen zum Beispiel. Abends am Lagerfeuer Lieder singen und Stockbrot essen, bei Postenläufen und Wanderungen die Umgebung erkunden und zur Abkühlung in den See springen.

Das Zeltlager 2023 wird wieder ein Riesenspaß, da sind wir uns sicher.

Also: hier direkt anmelden und damit auch nichts verpasst wird, hier den Newsletter abonnieren.

Wir freuen uns auf euch,

euer Zeltlagerteam!

 

Rückblick 2022: Zurück aus chaotischer Normalität

Inzwischen erinnert an den Aufenthalt von 30 Kinder, 7 Halbleiter*Innen und 18 Leiter*Innen auf einer Wiese in Fargau-Pratjau bei Kiel nur noch das plattgetretene Gras und die Abdrücke der Planen, auf denen das kath. Kinderzeltlager Reinbek zwei Wochen die Nächte verbrachten. Auch nach der ersten ausgiebigen Dusche zu Hause bleibt noch ein wenig Restbräune von der Zeit unter freiem Himmel, dazu kommt ein glückliches, erfülltes aber auch etwas geschafftes Lächeln bei den Teilnehmenden! Ein paar der schönsten Fotos können Sie übrigens hier sehen.

Es ist viel passiert: neben Badeausflügen zum Selenter See direkt vor der Zelt-Tür fand zum ersten Mal seit langem wieder eine Survival-Tour statt, bei der ca. 10 Teilnehmer*Innen eine Nacht den Komfort der Zeltplane gegen einen fix-errichteten Nachtunterstand tauschten und nur mit dem Nötigsten auskommen müssten.
Auch wieder “neu” dabei dieses Jahr waren nächtliche Besuche beim sogenannten Angriffsspiel: Eltern, Freunde und ehemalige Leiter*Innen versuchten gleich fünfmal die Fahne zu erobern dich scheiterten jedes Mal an der Verteidigung – damit ist “nach” Corona auch das letzte Stückchen Zeltlager wieder vorhanden!
Weiterhin wurde es ein wenig unheimlich für einige Kinder bei der Gruselnacht, während beim Fantasyspiel durch die Zeltgruppen die antike Welt der griechischen Götter von der Herrschaft durch Hades und der Büchse der Pandora befreit werden musste.
Aber auch Tagsüber gab es viel Programm. So wurde beim 1. Hilfe-Postenlauf wichtiges Wissen vermittelt, beim Thementag wurde viel über Bienen und Honig gelernt und beim Nachhaltigkeitstag geschaut, wo unser Essen denn überhaupt herkommt.
Wilder wurde es dann nicht nur beim Training für die nächtlichen Angriffe durch “Jambalaya” sondern auch durch lauthals gesungene Lieder am Lagerfeuer, Stratego im Wald, das Chaosspiel bei dem das ganze Lager auf den Kopf gestellt wurde und die ersehnte Kuchenschlacht, inklusive eines kleinen Zuckerschocks nach 1 1/2 Wochen Entzug.

Das Zeltlager 2022 war ein voller Erfolg – auch mit einer etwas kleineren Kindergruppe mit vielen neuen und altbekannten Gesichtern. Durch geringe Corona-Auflagen konnte das letzte bisschen chaotische Normalität wieder einkehren und am Ende des Tages sticht dieses Jahr gerade dadurch hervor: durch Normalität und den spannenden Zeltlageralltag, so wie er seit Jahren geliebt wird.

Und wo das eine Jahr endet beginnt das neue: schon jetzt steht der Termin fürs Zeltlager 2023, vom 07.08-21.08 geht es wieder los, wer mehr darüber erfahren kann und auch die Abmeldezeiten nicht verpassen möchte kann sich gerne hier für den Newsletter anmelden.

 

Plätze frei für das Zeltlager 2022!

Habt ihr schon Pläne für die Sommerferien 2022? Na dann ab ins Zeltlager!

 

Wir freuen uns sehr über alle bereits eingegangenen Anmeldungen und haben noch Plätze frei.

 

Sie und Ihr möchtet wissen, was euch erwartet? Dann schaut doch mal hier rein:

Zur Einstimmung empfehlen wir:

 

Überzeugt? Dann hier direkt anmelden!

Noch Fragen? Dann schreibt uns doch einfach hier.

Also schnell anmelden und weitersagen!
Wir sehen uns schon bald 🙂

 

Viele Grüße vom Zeltlagerteam!

 

 

 

Planungsstart fürs Zeltlager 2022

Nicht mal mehr ein halbes Jahr, sondern nur noch fünf Monate, dann geht es endlich wieder los! Dann wird die Reisetasche gepackt, Isomatte und Schlafsack aus dem Keller gekramt und die Taschenlampe mit neuen Batterien befüllt – kurz: Es wird sich bereit gemacht fürs Zeltlager 2022.

Ob fünf Monate jetzt lang oder kurz ist, liegt ein wenig am Standpunkt. Ist das noch viel zu lange hin und würde auch das Leitungsteam bestehend aus knapp 20 Freiwilligen am Liebsten schon morgen aufbrechen, wenn das Wetter stimmt? Auf jeden Fall! Ist aber auch noch einiges vorzubereiten und wird die Zeit gebraucht, um mit einem richtig coolen Programm in zwei Wochen Zeltlagerspaß starten zu können? Definitiv!

Also sagen wir einfach, die Zeit ist genau „richtig lang“: Genug, um sich hier fürs Mitfahren anzumelden, wenn man zwischen 8 und 12 Jahren alt ist und Vorfreude aufzubauen auf die Sommerferien – aber eben auch um Zelte zu bestellen, Absprachen mit dem Bauern zu treffen auf dessen Wiese wir unser Lager aufbauen, Spiele zu entwerfen und zu testen, und noch so vieles mehr.

Aber was passiert denn eigentlich in diesen zwei Wochen Zeltlager vom 25.07. – 08.08?
In ganz kurz: Es wird richtig ins Zeltlager gefahren, mit allem was dazu oder eben nicht dazugehört. Singen mit Gitarre am Lagerfeuer – Ja! Anstatt in gemauerten Wänden im Zelt schlafen – klaro! Den ganzen Tag draußen verbringen, Spiele spielen, basteln, wandern, beim Kochen helfen, Feuerholz suchen, Nachtwanderungen mitmachen und auch mal in den See direkt am Platz springen – Auf jeden Fall! Dafür lassen wir dann aber alle technischen Geräte zu Hause, duschen mal nicht jeden Tag, leben ohne Strom und fließendes Wasser und fallen abends total erschöpft in den Schlafsack – so wie es schon seit 28 Jahren gemacht wird.

Wer jetzt auch Lust auf Zeltlager bekommen hat: Alle Infos rund ums Lager findet ihr genau hier auf der Website – zur Anmeldung könnt ihr direkt diesen Link anklicken.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer:innen!

Mit den besten Grüßen

Euer Zeltlagerteam der KjG Reinbek

Rückblick 2021: Neues Jahr, neue Wiese

Es ist früh morgens auf einer Wiese in Fargau-Pratjau in der Nähe von Kiel.

Langsam wacht das Lager mit 41 Kindern, 22 Leitern und 9 Halbleitern auf, die ersten Frühaufsteher strömen aus den acht großen weißen Zelten, die Langschläfer lassen sich ein wenig mehr Zeit. Es ist wie fast wie jeden Tag ein schöner warmer Morgen mit blauem Himmel – fehlt nur noch richtig Stimmung, wofür kurz nach dem Aufstehen gleich mal durch die Halbleiter gesorgt wird: Müde Gesichter werden beim “Hallowach“ durch Spiele und Bewegung munter. Die Glocke läutet und es wird sich in der großen Runde um die Feuerstelle zum Frühstücken versammelt. Schon jetzt rätseln die Kinder, die schon ein paar Mal mit ins Zeltlager gefahren sind, darüber, was diesen Tag für ein Programm stattfinden könnte:

Ist heute die beliebte Fantasy-Nacht, in der die Kinder am späten Abend auf Nachtwanderung ein Rätsel mithilfe von Charakteren aus fremden Welten lösen müssen oder findet vielleicht die Olympiade statt, bei der die Zelte gegeneinander in kreativen Disziplinen wie „Heringslauf“ oder „Hühnergolf“ antreten? Oder haben sich die Leiter des Zeltlagers, die auch dieses Jahr wieder mehrere Wochenenden und viel freie Zeit mit der Planung verbracht haben, noch neue Spiele ausgedacht, die es so in über 25 Jahren Zeltlager noch nicht gab? Dieses Jahr waren es die Spielenacht, bei der die Sinne der Kinder auf Probe gestellt wurden und auch eine spannende Schatzsuche sowie neue Workshops für jeden Geschmack. Und nicht nur bei den Spielen ist für jeden Geschmack etwas dabei: In der Mittagspause wird immer frisch zusammen gekocht, natürlich über den selbst-gebuddelten Feuergruben, nur um dann mit vollen Bäuchen erst einmal durchzuatmen und im Schatten etwas zu lesen, Karten zu spielen oder zu basteln.

Wenn es dann nicht schon am Vormittag sportlich war, dann folgt am Nachmittag beispielsweise das Chaosspiel, das Laufen mit Reaktionen und, wie der Name schon sagt, Chaos verbindet, oder eine Wanderung zu den Duschen im nahe gelegenen Sportverein.

Was zu Hause die Norm ist, wie die Dusche am Morgen, wird im Zeltlager zum Highlight, denn auf der Wiese in Fargau gibt es weder Strom noch fließendes Wasser – keine Sorge, man gewöhnt sich schnell daran.

Nach einem ereignisreichen Tag wird dann der Abend mit dem Abendbrot eingeläutet und eine gemütliche Abendrunde mit Lagerfeuer, schönen Liedern und manchmal auch Stockbrot wird gestartet. Nach dem letzten Jahr, indem Singen aufgrund von Corona nicht auf der Tagesordnung stehen durfte, sind jetzt wieder alle voll mit dabei! Zeltlagerklassiker in Begleitung von Gitarren, mal auf Englisch, dann auf Deutsch, mal mit Klatschen, mal mit gesummter oder gepfiffener Einlage.

 Dieses Jahr war dies nun wieder erlaubt – ein Hygienekonzept, das häufiges Händewaschen, Desinfektion, Schnelltests und Masken für die Fahrten vorgesehen hat, machte das Zeltlager 2021 möglich, 2 Wochen „Normalität und Spaß“ waren die Folge.

Ein riesiges Dankeschön an alle, die das Zeltlager ermöglicht haben und dabei waren! Wir machen uns schon an die Planung für 2022, wenn hoffentlich wieder alle Kinder und noch ein paar neue Gesichter dabei sind.

Mit den besten Grüßen

Euer Zeltlagerteam der KjG Reinbek

 

T-Shirt Contest 2021

Danke für alle fleißigen Künstler:innen, das waren alles klasse Einsendungen”

Die Abstimmung war knapp, aber Rosas Bild konnte sich durchsetzen, das wird ein super T-Shirt!

Mit den besten Grüßen

Euer Zeltlagerteam der KjG Reinbek

 

Zeltlager für alle über 12 – frei.zeit 2021

 

Wie schön es doch wäre, könnte man auch noch mit ins Zeltlager fahren, wenn man über 12 ist… Bei uns geht das ja wieder ab 14, dann aber als HalbLeiter mit ein bisschen Verantwortung auf den Schultern, bei frei.zeit 2021 von der KjG Hamburg dreht es sich im Oktober dann aber noch mal um die 13-15-Jährigen als richtige Teilnehmer!

Vom 04.10-14.10.2021 geht es mit Jugendleitern aus dem KjG Diözesanverband Hamburg (auch ein paar Reinbeker Leiter sind dabei) 10 Tage an die Lübecker Bucht ins Jugendferienheim Tannenhöhe bei Süsel. Tolle Aktionen sind schon jetzt in der Planung: Ob es mit dem Kanu auf einen der vielen Seen geht, auf einer Wanderung durch die Wälder zum Ostseestrand oder auch einfach im Ferienheim Billard oder Volleyball gespielt wird – langweilig wird es auf jeden Fall nicht!

Und weil die Jugendleiter von frei.zeit genau wissen, dass ihr selbst auch tolle Ideen habt, seid ihr natürlich vor Ort in der Programmplanung und co. involviert.

Mehr Informationen zu der Freizeit und den Flyer zur Anmeldung findet ihr hier.

Mit den besten Grüßen

Euer Zeltlagerteam der KjG Reinbek

 

Rückblick 2020: Zeltlager mal ganz anders

 

Dieses Jahr war definitiv für alle neu und so einiges konnte nicht so verlaufen wie geplant.  So auch unser Zeltlager. Zwischen den ständigen Änderungen in den Coronaregeln und in der Hoffnung auf Lockerungen seitens der Regierung überlegte sich das Team in welcher Form man das Zeltlager veranstalten könnte. Denn was ist ein Sommer schon ohne Zeltlager?

 

Sonst fahren wir ja jedes Jahr auf eine abgelegene Wiese, wo wir dann für zwei Wochen ohne fließend Wasser und Strom zelten. Das war nach den geltenden Hygienevorschriften leider nicht möglich, also musste das große Abenteuer eben ganz lokal in Reinbek stattfinden. Und nur eine Woche lang, statt den üblichen zwei und ganz ohne Übernachtungen. Kinder, Halbleiter wie Leiter sollten dabei aber wie gewohnt spannende Zeltlagerspiele und Rumtoben in der Natur erleben.

So zum Beispiel das Chaosspiel und das Theaterspiel. Sie fanden dieses Jahr am Fuchsberg in Wentorf statt. Mit ein paar abgewandelten Regeln, um den Mindestabstand einzuhalten, tobten und schauspielerten die Zelte über die Wiese, mit dem Willen ein Sieg für das Zelt einzuholen. Wie wir dorthin kamen? Wir sind gewandert. Wie auch im „echten“ Zeltlager durfte dieses nicht zu kurz kommen. Da kam richtig Zeltlagerfeeling auf, trotz der ungewohnten Situation.

 

 

Allerdings konnte nichts besser die Stimmung des Zeltlagers hervorbringen, als die Umgebung und die Spiele am Krabbenkamp. Dort war ein Zelt aufgebaut, die Fahne flatterte im Wind, einen Abend brannte sogar das Lagerfeuer! Dort spielten die Kinder das Handelsspiel, bei welchem jedes Zelt eine eigene Farm gründete und versuchte so schnell wie möglich Pflanzen zu ernten und diese klug an andere zu verkaufen. Dort begegneten sie im Rahmen des Thementags und des Fantasyspiels auch so einigen mysteriösen Charakteren wie sprechenden Salatköpfen oder Druckern, denen sie versuchten weiterzuhelfen.

 

Insgesamt war das Lager schon ganz anders als gewohnt, Spaß gemacht hat es aber wie immer! Und für uns macht die diesjährige abgespeckte Version die Vorfreude aufs nächste Jahr umso größer!

 

Einige Bilder von diesem Jahr findet ihr hier: [Fotos 2020]

Danke an alle Beteiligten für ein tolles Zeltlager!

 

Mit den besten Grüßen

Euer Zeltlagerteam der KjG Reinbek

 

Zeltlager und Corona

Wir können das Lager leider nicht wie gewohnt durchführen. Wir werden in der geplanten ersten Woche des Lagers aber ein Tagesprogramm in Reinbek und Umgebung auf die Beine stellen, damit zumindest ein wenig Zeltlagergefühl aufkommt! Details dazu folgen am 15.06. 

Wir freuen uns auf ein etwas anderes Zeltlager und sehen uns dann nächstes Jahr wieder zu den altbekannten zwei Wochen in der Natur.

Euer Zeltlagerteam

Rückblick 2019: Schön war’s!

Zwei ereignisreiche Wochen im Katholischen Zeltlager sind schon wieder vorbei. 46 Kinder haben sich mit 8 Halbleitern und 20 Betreuern auf den Weg nach Schneverdingen gemacht, um zahlreiche Aktivitäten zu erleben und zwei Wochen ganz ohne Strom oder fließend Wasser auf einer Wiese unserer Gastgeber vom Ennenhof (Internet: www.ennenhof.de) zu verbringen. Dieses Jahr haben wir sehr viel Sonne abbekommen, bei der Hitze wurde jeder Schattenplatz ausgenutzt, wir haben Wasserschlachten veranstaltet und sind ins Freibad gewandert, um uns dort auszutoben.

Täglich gab es Unterhaltung, Workshops, Spiele oder Postenläufe. Manchmal gab es sogar Programm in der Nacht! Dieses Jahr hatten wir “Besuch” von indigenen Völkern, mit denen wir zusammen gebastelt und getanzt haben.

Am religiösen Tag hatten wir Besuch von Kaplan Moskopf. Die unter dem Motto “Frieden” stattfindende Messe wurde später durch die sogenannte Kuchenschlacht und Musik und Tanz abgerundet. 

Traditionell fand die Olympiade wieder einmal statt, bei der die acht Zelte gegeneinander in verschiedenen Disziplinen angetreten sind und bei einer Siegerehrung mit Süßigkeiten und eigenen Zeltlager-Sticker für deren Sammelheft belohnt wurden. Auch wie jedes Jahr sind die Kinder bei der Fantasynacht verschiedenen Charakteren begegnet und mussten einem Zeitreisenden aus dem Jahr 2029 helfen, Katastrophen in der Zukunft zu verhindern.

Jeder Abend wurde mit einer gemeinsamen Abendrunde am Lagerfeuer beendet. Lieder wurden mal gesungen, mal geschrien, mal geflüstert. Für Abwechslung war gesorgt…

Nach diesem wunderschönen Zeltlager 2019, hoffen wir, Euch nächstes Jahr wieder zu sehen und auch neue Gesichter begrüßen zu dürfen!!

Einige Bilder von diesem Jahr findet ihr hier: [Fotos 2019]

Ein riesiges Dankeschön an alle Beteiligten für ein tolles Zeltlager!

Mit den besten Grüßen

Euer Zeltlagerteam der KjG Reinbek